Dein Sportverein im Norden von Frankfurt

Berichte und Bilder von Veranstaltungen / Aktionen mit TSG-Beteiligung

17.05.2109 - Spielersichtung

Bekanntermaßen sind unsere Abteilungsleiter Fußball, Dieter Hopf und Uli Lampert, dabei, sich nicht nur mit der Abteilung Jugendfußball viel enger zu verzahnen, sondern auch eine 1. Mannschaft für die kommende Spielsaison aufzubauen. Bis die Jugendspieler aber in einigen Jahren hoffentlich soweit sind, benötigen wir noch Spieler von außerhalb.

Bereits vor Ostern gab es eine Spielersichtung und auch am Freitag fanden sich wieder ein gutes Dutzend Spieler auf unserer Sportanlage, um unter den kritischen Augen der Abteilungsleiter, des ebenfalls neuen Trainers und unseres Torwarttrainers Markus Kalb ein Spieler- und Torwarttraining zu absolvieren.

Wir hoffen, dass die TSG wieder eine 1. Mannschaft für die Kreisoberliga aufstellen kann und damit wieder mit 2 Mannschaften im Kreis vertreten ist. Alle Beteiligten, d. h. den Abteilungsleitern, den Trainern, dem Spielausschuß, allen Helfern und Unterstützern und natürlich den Mannschaften im Herren- und Jugendfußball schon heute alles Gute und viel Erfolg für die nächste Saison 2019/2020.

Mit freundlichen & sportlichen Grüßen

Christoph Kratzer     Albert Warkentin     Sebastian de Schmidt
1. Vorsitzender         2. Vorsitzender        Schatzmeister

Bericht zum Download

05.05.2019 - RTF 2019

Ursprünglich für Sonntag, den 19.05.2019 geplant, fand die diesjährige Radtourenfahrt schon dieses Wochenende statt. Das Wetter war zwar etwas kühl, aber im Großen und Ganzen sehr schön. Aufgrund des gestrigen Regentages und der doch verhaltenen Wettervorhersage für heute, blieb die Teilnehmerzahl jedoch deutlich hinter den Erwartungen zurück. So starteten bei der 28. RTF, die unverändert unter der Leitung unserer Abteilungsleiter Gary Cieslewicz und Ralf Rottmair wieder einmal hervorragend und hoch professionell organisiert wurde, rd. 230 Sportler/-innen und damit etwa die Hälfte im Vergleich zum Vorjahr. Das ist natürlich bei der vielen investierten Arbeit der zahlreichen Helfer/-innen am Vereinsheim und auf der Strecke schade, tat der Veranstaltung aber keinen Abbruch; ganz im Gegenteil.

 

Ich selbst folgte wieder nicht dem blauen Himmel und den bekannten TSG-RTF-Richtungs-Schildern sondern fand mich mit meiner ältesten Tochter Sina um 6.00 Uhr in der Früh im Vereinsheim ein, um die vorbereiteten Unterlagen, Stempel, Kontrollpunkt-Schilder, Getränke, Äpfel und Bananen, Müsliriegel, Kekse sowie Tisch und Bank für den 1. Kontrollpunkt abzuholen.

So fuhren wir wieder an den uns schon bekannten Kontrollpunkt in Nidderau-Eichen, wo wir unseren Stand aufbauten und dann erst einmal eine Stunde warten mussten, bis der erste Fahrer nach einem Kontrollstempel fragte. Ein kurzes Gespräch, ein paar Anekdoten, etwas zur Stärkung und schon ging es nach einem Foto wieder zurück auf die Strecke.

Gegen 11.15 Uhr packten wir unsere Sachen zusammen und fuhren noch am nächsten Kontrollpunkt bei Ralf und Brigitte Rottmair vorbei, wo deutlich mehr los war als bei uns. Zurück am Vereinsheim saßen dann viele Radfahrer schon bei Kaffee, Kuchen, Würstchen, Steaks und Kaltgetränken zusammen und bestätigten alle, dass das Wetter besser war als am frühen Morgen angenommen.

Für die 29. RTF in 2020 wünsche ich mir, dass wieder mehr Teilnehmer/-innen in den Genuss einer tollen Radtour und unserem anschließenden Kuchenbuffet kommen und das rund um unsere Sportanlage wieder viele Rennräder zu bestaunen sind.

In diesem Sinne nochmals vielen Dank an alle fleißigen Helfer/-innen, die sich jedes Jahr wieder bereiterklären, ein solche Großveranstaltung für unsere TSG auf die Beine zu stellen.

Mit freundlichen & sportlichen Grüßen
Christoph Kratzer
1. Vorsitzender

Bericht zum Download

04.05.2019 - Der neue geschäftsführende Vorstand der TSG stellt sich vor

In der gestrigen Mitgliederversammlung wurde ein neuer geschäftsführender Vorstand gewählt, der sich kurz vorstellen möchte:

Christoph Kratzer
Geb. in Bad Ems, 50 Jahre, verheiratet, 3 Kinder
Bankkaufmann bei der Commerzbank AG
Hobbies: Familie, Sport, TSG, klassische Musik
Ehrenamt: 1. Vorsitzender der TSG seit 2011
Motto: „Wenn dann richtig!“
Zukünftige Aufgaben:
Strategie, Administration, Repräsentation

Albert Warkentin
Geb. in Kant, 48 Jahre, verheiratet, 2 Kinder
Bankkaufmann bei der Commerzbank AG
Hobbies: MTB, Laufen, Lesen, Wandern, Natur
Ehrenamt: 2. AL Jugendfußball 2018/2019
Motto: „Das Leben ist schön!“
Zukünftige Aufgaben:
Organisation, Koordination, Projekte

Sebastian de Schmidt
Geb. in Hamburg, 44 Jahre, verheiratet, 3 Kinder
Jurist bei der BAFIN in Frankfurt am Main
Hobbies: Familie, Lesen, Laufsport
Ehrenamt: Kassenwart der TSG seit 2016
Motto: „Man kann es so oder so machen. Ich bin für so!“
Zukünftige Aufgaben:
Finanzen, Recht und Datenschutz

Daneben wird der geschäftsführende Vorstand von einem 12-köpfigen Helferteam bei seinen diversen Aufgaben tatkräftig unterstützt von:

  • Geschäftsstellenleitung: Marion Kratzer
  • Beitragswesen und IT: David Aumüller
  • Rechnungsbegleichung: Marianne Lenz
  • Saalbau-Reservierung: Irene Pfeiffer
  • Sponsoring: Magnus Gawenda
  • Website / Facebook: Jan Seuwen
  • Öffentlichkeitsarbeit: Doris Michel
  • TSG-Nachrichten: Sina Kratzer
  • TSG-Fahnenträger: Kira Kratzer
  • Platzwart: Danilo Teichert
  • Grünflächenwart: Josef Reguengo
  • Vereinsheim: Jaqueline Djonlagic

Die 1. und 2. Abteilungsleiter, die von ihren Abteilungsmitgliedern gewählt und schon in der JHV 2019 vorgestellt wurden, heißen:

Die in der JHV für das laufende Geschäftsjahr 2019 gewählten Kassenprüfer sind:

  • Marianne Lenz
  • Jan Seuwen

Der Ältestenrat setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

  • Doris Gempper
  • Marianne Lenz
  • Eva-Maria Nungäßer
  • Klaus Pförtner
  • Hans-Dieter Spies

Somit gibt es innerhalb der TSG 40 zu besetzende Positionen, die von 38 Mitgliedern (= TSG-TEAM) ausgefüllt werden.

Mit freundlichen & sportlichen Grüßen

Christoph Kratzer   Albert Warkentin   Sebastian de Schmidt
1. Vorsitzender       2. Vorsitzender      Schatzmeister

Bericht zum Download

04.05.2019 - Ausschreibung Nachhaltigkeitsprojekt der TSG

Der Landessportbund Hessen e.V. vergibt in diesem Jahr einen Umwelt-, Natur- und Klimaschutzpreis für vorbildliche Arbeit von Vereinen und Einzelpersonen im Sport.

Dies nehmen wir zum Anlass, ein Naturprojekt auf unserer Sportanlage „Insel“ aus-zuschreiben, das wir je nach Kostenaufwand finanziell unterstützen werden.

Projekt: Brut- und Nistkästen für unterschiedliche Vogelarten
Ort: Sportanlage „Insel“ in Nieder-Erlenbach
Dokumentation: Auf der TSG-Website www.tsg1888.de
Bewerber: Ein Team aus mindestens 2 Personen jeglichen Alters
Voraussetzung: Spaß und Freude an einem Naturprojekt
Möglicher Ablauf: 1. Projektausarbeitung (was, wann, wo, wie, warum, wofür)
2. Projektvorstellung (auch auf der TSG-Website)
3. Projektumsetzung (ggfs. mit Unterstützung der TSG)
4. Projektdokumentation (Berichte, Bilder, Ergebnisse, etc.)
5. Projektfortführung (Langfristplanung)

Schüler hätten vielleicht auch die Möglichkeit ein solches Projekt im Rahmen einer Seminararbeit oder eines Schulprojekts zu machen.

Wer an diesem Projekt Interesse hat oder vielleicht sogar ein anderes, passendes Projekt vorschlagen möchte, meldet sich bitte gerne an vorstand@tsg1888.de. Selbstverständlich stehen wir auch für Rückfragen unter dieser E-Mail-Adresse zur Verfügung. Ansonsten freuen wir uns von Dir/Ihnen/Euch zu hören.

Mit freundlichen & sportlichen Grüßen

Christoph Kratzer   Albert Warkentin   Sebastian de Schmidt
1. Vorsitzender       2. Vorsitzender      Schatzmeister

Ausschreibung zum Download

04.05.2019 - Helferaufruf -Mithilfe erforderlich: Eine Bodenplatte für unserern Container

Zwischen unserer Leichtathletikhütte („LH“) und Geräteschuppen („GS“) steht der Stahlcontainer, in dem u.a. die Radfahrer ihre Materialen für die RTF lagern und unser Platzwart Gartengeräte aufbewahrt. Durch das Absenken des Bodens ist der Container in Schieflage geraten, so dass das Auf- und Zuschließen der Stahltüren zunehmend schwieriger wird. Deshalb ist in diesem Frühjahr geplant, in überwiegend Eigenarbeit eine feste Bodenplatte zwischen LH und GS zu betonieren.

„Dafür werden noch freiwillige Helfer gesucht“

Das bedeutet konkret:

1. Rausheben des Containers und Abstellen neben dem Vereinsheim

  • Dafür werden wir kurzfristig die LTG Wetterau West beauftragen, mit einem großen Teleskoplader den Container rauszuheben und neben dem Vereinsheim abzustellen.

2. Entfernen der Pflastersteine, Aushub von Erdreich, Vorbereitung der Bewehrung

  • Transport der Plastersteine für einen neuen Weg zum Kletterturm mit einem Anhänger
  • Erdaushub von 20cm auf der Fläche von ca. 35qm für die Bodenplatte
  • Erdaushub für eine Frostschürze um die zu betonierende Fläche -> 20m x 0,5m x 0,3m
  • 1. und 2. Arbeitseinsatz am Samstag, den 18.05. und 25.05., von 09.00-13.00 Uhr

3. Vorbereitung der Betonarbeiten

  • Aufbringen einer dünnen Säuberungsschicht mit Fertigbeton
  • Zuschneiden, zusammensetzen und Verrödeln der Bewehrung aus Stahlmatten
  • Einsetzen der Bewehrung für die Frostschürze und die Bodenplatte
  • 3. Arbeitseinsatz am Samstag, den 01.06. von 09.00-13.00 Uhr

4. Betonieren der Bodenplatte

  • Dafür lassen wir uns Beton im Betonmischer liefern, der dann verdichtet werden muss.
  • 4. Arbeitseinsatz am Freitag, den 07.06., von 15.00-18.00 Uhr

5. Nach 28 Tagen Aushärten wird der Container direkt an den GS platziert

  • Dafür werden wir erneut die LTG Wetterau West beauftragen, mit einem großen
  • Teleskoplader den Container direkt an den Geräteschuppen zu platzieren.

Fazit:

  • Für den 1. + 2. Arbeitseinsatz werden jeweils 8 Helfer benötigt! Je mehr desto besser, denn mit vielen Händen sind wir schneller fertig. Unter der Woche können sich auch gerne Helfer treffen und abends etwas Erdreich ausheben und wegfahren.
  • Für den 3. Arbeitseinsatz brauchen wir mindestens 6 Helfer, damit wir die Arbeiten an einem Vormittag schaffen. Besser wären natürlich auch wieder 8 Personen.
  • Für den 4. Arbeitseinsatz brauchen wir ebenfalls mindestens 6 Helfer, um den gelieferten Beton gut verdichten zu können.

Alle, die an einem der Arbeitseinsätze kommen und helfen können, melden sich bitte mit Namen, Telefonnummer und unter Angabe des oder der Tage, an denen sie mithelfen möchten, beim Vorstand unter vorstand@tsg1888.de oder per Handy an 0175/2948445.

Ohne Eure Unterstützung lässt sich dieses Projekt nicht umsetzen. Deshalb hoffen wir sehr auf Eure tatkräftige Unterstützung. Sollten sich allerdings nicht frühzeitig genug Helfer/innen melden, bleibt alles beim Alten.

Vielen herzlichen Dank

Christoph und Danilo

Bericht zum Download

03.05.2019 - Außerordentliche Mitgliederversammlung 2019

Nachdem sich in der Jahreshauptversammlung am 05.04.2019 keine Kandidaten für einen neuen, geschäftsführenden Vorstand haben aufstellen lassen, fand am 03.05.2019 eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt, um einen neuen Vorstand zu wählen. Nach dem Motto „Ohne Vorstand, kein Verein!“, nahmen, nachdem bereits verkündet wurde, dass sich 3 Kandidaten zur Wahl stellen, 61 Mitglieder an dieser Versammlung teil. Das waren mehr als die 54 Mitglieder bei der JHV vor genau 4 Wochen, aber auch diese Teilnehmerzahl gilt es zukünftig noch weiter zu steigern.

Zunächst bedankte ich mich mit kleinen Präsentkörben bei meinen Vorstandskollegen Jörg Wessel und Jan Kirwil für die Zusammenarbeit in den vergangenen 2 Jahren. Anschließend erhielten wir von Marianne Lenz und Hans-Dieter Spies als Vertreter des Ältestensrats jeweils einen schönen Blumenstrauß für unsere Arbeit. Dafür nochmals vielen herzlichen Dank.

Danach stellte ich die 3 Kandidaten vor, die als neue Vorstände kandidieren möchten. Nachdem ich in der JHV sehr klar kommunizierte, dass ich mich nicht wieder zu Wahl stellen würde, war meine erneute Kandidatur als 1. Vorsitzender für viele sicherlich eine Überraschung. Die Gründe dafür legte ich kurz dar und stellte dann als Kandidaten für den 2. Vorsitzenden Albert Warkentin (zuvor 2. AL Jugendfußball) und als Schatzmeister Sebastian de Schmidt (zuvor Kassenprüfer der TSG) vor.

Im Rahmen meiner Präsentation stellte ich dann unser Programm, bzw. unsere Ideen für die kommenden 2 Jahre vor, die wir zusammen mit einem 12-köpfigen Helferteam umsetzen wollen. Neben den Zielen wie die Optimierung und Digitalisierung von internen Prozessen und die Erhöhung der Transparenz und Wahrnehmung der TSG, ging ich auf verschiedene Sport- und Investitionsprojekte für 2019 und 2020 ein. Auch ein Nachhaltigkeitsprojekt im Rahmen des Umwelt,- Natur- und Klimaschutzes stellte ich vor, über das noch an anderer Stelle ausführlich eingegangen wird.
Unser Ältestenratsmitglied Hans-Dieter Spies leitete anschließend die Wahl zum neuen Vorstand, für die es - welch eine Überraschung - keine weiteren Kandidaten gab. Nachdem wir alle 3 per Akklamation und ohne Gegenstimmen gewählt wurden, nahmen wir die Wahl an und standen für ein erstes Archivfoto natürlich gerne zur Verfügung.

Nach der Verlesung und Genehmigung des Schlussprotokolls endete der offizielle Teil der Sitzung nach 42 Minuten, um 20.19 Uhr. Es folgte die avisierte Verlosung von 3 Gutscheinen unseres Nieder-Erlenbacher Fahrradgeschäfts „Wheelspin“ im Rahmen der Newsletter-Aktion. In diesem Zusammenhang machte ich erneut Werbung für den TSG-Newsletter, zu dem sich alle Mitglieder und gerne auch viele Nicht-Mitglieder anmelden sollen.

Im kommenden Jahr werden wir an gleicher Stelle ausführlich über unsere bis dahin geleistete Arbeit informieren sowie Rede und Antwort in der JHV stehen. Bis dahin stehen wir für konstruktive Gespräche jederzeit gerne zur Verfügung und freuen uns auf die anstehenden Herausforderungen zum Wohle unserer TSG. In diesem Sinne:

Freundliche & sportliche Grüße

Christoph Kratzer   Albert Warkentin   Sebastian de Schmidt
1. Vorsitzender      2. Vorsitzender       Schatzmeister

Bericht zum Download

01.05.2019 - 37. Volkslauf der TSG

Bei herrlichem 1. Mai-Wetter, blauem Himmel, strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen fand der 37. Volkslauf unserer Leichtathleten auf der Sportanlage „Insel“ statt. Insgesamt also beste Bedingungen für eine solche Sportveranstaltung. Am Anfang meines Berichts zunächst ein herzliches Dankeschön an die zwei Hauptsponsoren, Frankfurter Sparkasse 1822 und REWE Dein Markt, die die Dekoration und die Siegerpokale sowie Obst und tolle Geschenke gesponsert haben. Ohne deren Unterstützung würde sich der Arbeitsaufwand für eine solche Sport-Veranstaltung heute gar nicht mehr lohnen. Daher ein herzliches Dankeschön.

Vielen Dank auch an die anderen Sponsoren, die uns ebenfalls schon seit Jahren die Treue halten:

• Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Dres. Kempf & Dr. Hess, Kelsterbach
• Metzgerei Wilhelm Dürr & Söhne GmbH, Bad Vilbel
• Sport Schaub, Bad Homburg

Und selbstverständlich auch wieder unser aller Dank an die Organisatoren, die Abteilungsleiter Dirk Becker und Willi Hahn, die Moderatorin Silvia Hess, den Zeitnehmerverantwortlichen Heinz Labisch, das Technikteam und die vielen Helfer/-innen bei der Anmeldung, der Zeitnahme, den Streckenposten und dem Essen- und Getränkeverkauf. Wie immer habt Ihr einen tollen Job für die Gemeinschaft gemacht!

Nach dem Aufwärmen hieß es für über 100 Teilnehmer des 10km-Laufs sich an der Startlinie einzufinden, wo unser Abteilungsleiter Dirk Becker nach der Ansage „Auf die Plätze, fertig“ den Startschuss gab.

Neben unseren eigenen Sportlern aus den Abteilungen Kletteren und Fußball kamen auch wieder die Unterstützer der Aktion „Lauf für mehr Zeit“ und viele andere Sportgruppen von Nah und Fern ins Ziel.

Weiter ging es mit dem 5km-Lauf, an dem ebenfalls knapp 100 Läufer/-innen an den Start gingen.

Und der Höhepunkt war wieder der 2km-Schülerlauf, der mit rd. 80 Kindern erneut gut besucht war.

Medaillen gab es selbstverständlich wieder für alle Kinder, die das Ziel erreichten. Unter den Augen der Eltern wurden sie ganz stolz und glücklich entgegengenommen.

Bei der abschließenden Siegerehrung, bei der die Siegerpokale traditionsgemäß vom Leiter der örtlichen Sparkasse, Herrn Geissmar, übergeben werden, gab es viele erschöpfte, aber sehr zufriedene Gesichter.

Kaffee & Kuchen sowie Hotdogs & Getränke rundeten diesen tollen und erfolgreichen Tag wie immer ab.

Und auch wenn ich mich erneut wiederhole, so sage ich zum Schluss den Leichtathleten: „Vielen Dank für die insgesamt hervorragende Arbeit am heutigen Mai-Feiertag und Euer ehrenamtliches Engagement, eine solche Veranstaltung Jahr für Jahr auf die Beine zu stellen.“

Auf Wiedersehen bis spätestens zum 38. TSG-Volkslauf am 01.05.2020!

TSG 1888 Nieder-Erlenbach e.V.
Christoph Kratzer
1. Vorsitzender

Bericht zum Download

25.04.2019 - Aufräumaktion der Fußballjugend auf der Sportanlage „Insel“

Nach dem Sturm am Mittwoch (siehe Bericht auf der Website vom 24.04.2019) hatte ich das Sportsamt um Unterstützung bei den Aufräumarbeiten gebeten. Die beiden für uns verantwortlichen Mitarbeiter, die Herren Werner und Breideband haben - wie immer- Ihre Unterstützung zugesagt und einen kurzfristigen Einsatz avisiert.

Heute bekam ich dann die tolle Nachricht, dass die Kinder, die am Fußball-Camp der Internationalen Fußballakademie auf unserer Sportanlage „Insel“ teilnehmen, (siehe: http://internationale-fussballakademie-frankfurt.de/) eine Aufräumaktion unter der Leitung des Camp-Organisators und TSG-Trainers Serdar Sen gestartet haben.

Eine wirklich klasse Aktion, für die ich mich auch im Namen unseres Platzwarts Danilo bei allen Beteiligten sehr herzlich bedanken möchte.

Viel Spaß noch beim Fußball-Camp auf der „Insel“
sowie freundliche & sportliche Grüße
Christoph Kratzer
1. Vorsitzender

24.04.2019 - Sturm auf der Sportanlage „Insel“

Heute Abend haben unser Platzwart Danilo und ich unseren Geräteschuppen auf der Sportanlage „Insel“ weiter verputzt, sind aber wegen eines aufziehenden Sturms leider nicht fertig geworden. Zwar hat es nicht geregnet, aber der Wind war so stark, dass innerhalb einer halben Stunde der Kunstrasenbereich völlig verwüstet wurde. So sah der gesamte Zaunbereich aus wie eine mit Pflanzen bewachsene Wand:

Über die Hälfte des Kunstrasenplatzes war nach kurzer Zeit mit Ästen, Zweigen, Blättern und Samen übersät.

Und auch der Bereich um das hintere Minispielfeld hat viel von dem Sturm abbekommen:


Und last but not least gab es plötzlich einen Knall und ein großer Baum hinter dem Kunstrasenplatz brach ab und ist lautstark umgefallen. Den Zaun, den er zum Glück nicht erwischt hat, ist unbeschädigt, auch wenn es auf dem Bild anders auszusehen scheint:

Ich habe heute Abend noch einen Brief mit Bildern an das Sportamt geschickt und darum gebeten, uns ausnahmsweise bei den Reinigungsarbeiten zu unterstützen. Ich hoffe, dass das Sportamt uns hier kurzfristig behilflich ist und ein oder zwei Mitarbeiter auf die Sportanlage schickt. Falls nicht, wird unser Platzwart sicherlich einige Tage brauchen, bis alles wieder in Ordnung ist. Etwas Unterstützung wäre daher klasse. Was gemacht werden muss, ist selbstredend, wenn man sich die Bilder anschaut.

Mit freundlichen & sportlichen Grüßen,
auch von unserem Platzwart

Christoph Kratzer
1. Vorsitzender

Bericht zum Download

20.04.2019 - Abeitseinsatz – Verputzen unseres Gerätehauses auf der Sportanlage

Am 20. April ging es weiter mit der Sanierung unseres Gerätehauses. Nachdem das Dach die Woche vorher mit Blechplatten gedeckt wurde, ging es nun ans Verputzen. Am Ostermorgen standen wir um 8.00 Uhr beim Maeusel und haben Material eingekauft und dann ging es mit dem Hochdruckreiniger rund herum an den Grünspan.

Danach ging es ans Verputzen. Sowohl für Danilo als auch mich eine Premiere, aber im Großen und Ganzen haben wir das ganz gut hinbekommen. Die gute Beratung beim Maeusel machte es möglich. Vor allem zu zweit ging es ganz flott vorwärts, wobei ich für das Grobe und Danilo natürlich für die Feinarbeiten zuständig war.

Für die Blende durfte ich dann sägen und Danilo schraubte dann die Balken zur Halterung an. Schrauben und Winkel fanden sich zum Glück im Materiallager.

Einige Stellen müssen zwar noch ausgebessert und die hinteren Seiten -wegen der Wespen und ihren Nestern- ebenalls verputzt werden, aber soweit kann sich das Ergebnis sehen lassen. Zum Schluß wurden die Handwerksutensilien noch geputzt und dann war um 13.00 Uhr Feierabend.

Sobald der Geräteschuppen fertig verputzt ist, wird er noch gestrichen. Sollte jemand eine gute Idee für ein Wandbild auf der großen Fläche zur Kunstrasenanlage hin haben, so kann der- oder diejenige sich gerne melden und sich verwirklichen.

Mit freundlichen & sportlichen Grüßen
Christoph Kratzer
1. Vorsitzender

Bericht zum Download

14.04.2019 - School Kids in Bewegung 2019

Am 14.04.2019 fand das mittlerweile 8. SKIB-Festival in der Sporthalle in Kalbach statt. Die Kinder bekamen wieder einen Sportbeutel mit allerlei Sachen als Geschenk und konnten dann an vielen Stationen neue Sportarten ausprobieren.

Auch die TSG war wieder mit einem Stand vertreten und hat einen kleinen Parkour zum Balancieren und Geschicklichkeit aufgebaut, den rd. 200 Kinder durchliefen und dafür mit einem kleinen Schokoladenei belohnt wurden. Vielen Dank insbesondere an Sina Kratzer, die sich den Parkour selbst ausgedacht hat und die Kinder immer erfolgreich hat durchlaufen und bestehen lassen.

Auch unsere Streetdance-Gruppe war mit dabei. Die Jugendlichen haben einen tollen Tanz aufgeführt und die TSG klasse repräsentiert. Bei den Organisatoren und den Verantwortlichen von Sportkreis und Stadt kommt das immer sehr gut an. Danke Euch!

An vielen anderen Stationen konnten die Kinder Bälle werfen, sich im Judo üben, auf einem Bullen reiten oder Tischtennis spielen und vieles, vieles mehr.

Für die ganz Kleinen gab es einen Bobbycar-Kurs oder Geschichten von Clown Filou. Die Flying Bananas zeigten ein tolle Show auf dem Trampolin und die offiziellen und kurze Ansprachen unseres Sportkreisvorsitzenden Roland Frischkorn und unseres Sportdezernenten Markus Frank, durften natürlich auch nicht fehlen.

Und zum Schluß durfte die große Tombola für alle Teilnehmer bis 8 Jahre, die an mindestens 10 Mitmachstationen Stempel eingesammelt haben, auch nicht fehlen.

Fazit: es war wieder eine tolle Veranstaltung mit vielen hundert Kindern, die sich an einem Nachmittag richtig austoben konnten und viel erleben durften. So macht Breitensport Spaß! In diesem Sinne: „Bis nächstes Jahr beim SKIB-Festival 2020“.

Mit freundlichen & sportlichen Grüßen
Christoph Kratzer
1. Vorsitzender

Bericht zum Download

13.04.2019 - Deckung des Dachs unseres Gerätehauses auf der Sportanlage

Am 12. und 13. April haben unser Platzwart Danilo Teichert und ich das Dach unseres Gerätehauses mit Blechplatten gedeckt, die Michael Schmieg am Tag zuvor beim Hornbach besorgt und zur Sportanlage gebracht hatte.

Nachdem die relativ leichten Platten oben lagen und sich auf der Fläche fast passend verlegen ließen, ging das Verschrauben und Anpassen an den Enden relativ schnell.

Danach stellten wir fest, das die Platten alleine nicht auseichen. So fuhren wir noch einmal zum Hornbach und kauften Abschlussbleche und eine Regenrinne ein, die wir dann am nächsten Tag entsprechend anpassten, zuschnitten und befestigten.

Das Dach ist jetzt dicht und das Wasser läuft über die Regenrinne gut ab, so dass die Außenwände rundherum geschützt sind … und gut aussehen tut es m. E. auch.

Als Nächstes sollen die Außenwände zum Fußballplatz und um das Rolltor herum verputzt und das Holz an der Unterseite des Dachs gestrichen werden. Sowohl Danilo und ich haben keine Erfahrung im Verputzen. Daher die Frage, ob das jemand übernehmen oder uns gegebenfalls zur Hand gehen kann? Es handelt sich um eine Fläche von rd. 20qm und sollte daher recht flott gehen. Wer uns unterstützen möchte, meldet sich bitte bei vorstand@tsg1888.de oder telefonisch unter 0175/2948445.

Vielen Dank, lieber Danilo, für Deine wie immer sehr schnelle und fachmännische Ausführung der Arbeiten jeglicher Art. Top!

Mit freundlichen & sportlichen Grüßen
Christoph Kratzer
1. Vorsitzender

Bericht zum Download

06.04.2019 - Abeitseinsatz auf der Sportanlage „Insel“

Für den 06.04.19 haben wir -leider etwas kurzfristig- zu einem Arbeitseinsatz auf der Sportanlage aufgerufen und darum gebeten, dass die Abteilungen möglichst 30 Personen motivieren können zu helfen. Ein -bedingt duch Erfahrungen in den letzten Jahren- ambitioniertes Ziel, aber wir haben es tatsächlich sogar leicht übertroffen. 34 Mitglieder unterschiedlichen Alters und aus fast allen Abteilungen sind dem Aufruf gefolgt und haben unseren Platzwart Danilo bei vielen wichtigen Arbeiten unterstützt. Eine tolle Aktion, über die wir uns sehr gefreut haben und daher auch Mut für zukünftige Arbeitseinsätze macht.

Die Fußballer (Senioren & Jugend) haben die kompletten Dachrinnen rund um das Vereinsheim gesäubert, die kompletten Kanalrinnen und Schächte geöffnet und entleert, die Zugangsbrücke zur „Insel“ von Dreck befreit und Unkraut verbrannt.

Die Leichtatleten haben die Weitsprunggrube und die Anläufe gereinigt, von Unkraut, Laub und Schmutz befreit und für die neue Saison fertig gemacht.

Bogenschützen, Kletterer und Wanderer haben Dreck & Müll aufgesammelt und alle Mülltonnen mit dem Hochdruckreiniger von innen und außen gereinigt.

Und auch Vorstände, Kassenprüfer und unser Ältestenratsmitglied Hans-Dieter Spies waren aktiv dabei und haben die Randsteine am Parkplatz gesäubert, altes Laub, Moos und Unkraut entfernt und mit der Kehrmaschine den Platz abgefahren.

Daneben wurde auch der komplette Weg vom Kassenhäuschen zum Kletterturm von Unkraut und Laub befreit und von unserem Platzwart ordentlich abgekehrt.

Und auch sonst wurde noch in vielen Ecken Laub gesaugt und geblasen.

Von 10.00 - 12.15 Uhr waren die meisten mit dabei und so konnten wir fast alle Arbeiten fertig kriegen, die wir uns vorgenommen hatten. Unseren Platzwart haben wir mit der Aktion mit rd. 75 Arbeitsstunden unterstützt. Wichtiger aber war, dass wir die Anlage jetzt zum Saisonbeginn schnell auf Vordermann gebracht haben.

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer für Euren Einsatz. Klasse gemacht!

Mit freundliche & sportliche Grüße an alle
und auf eine tolle Saison auf unserer Sportanlage

Christoph Kratzer
1. Vorsitzender

Bericht zum Download

05.04.2019 - TSG-Jahreshauptversammlung

Für den 05.04.2019 hat der geschäftsführende Vorstand wieder die Mitglieder zur ordentlichen JHV eingeladen. Die Teilnehmerzahl lag mit 54 stimmberechtigten Mitgliedern zwar deutlich über den 37 im Vorjahr, aber bei über 1.000 Mitgliedern waren es leider nur 5%. Auch das verdeutlicht das mangelnde Interesse am Vereinsgeschehen, wo wir Vorstände doch gerade bei der JHV Rede und Antwort stehen und viele Fragen beantworten würden. Aber so wird meistens lieber hinter vorgehaltener Hand kritisiert und vieles weitergetragen, was nicht der Wahrheit entspricht. Aber was in unserem Land gemeinhin als Politikverdroßenheit bezeichnet wird, spiegelt sich leider auch in den Vereinen immer stärker wieder. „Lass doch die anderen machen“, ist für viele Menschen heutzutage die einfachste Devise. Schade!

Mit einer sehr ausführlichen Präsentation habe ich die Mitgliederversammlung durch das Geschäftsjahr 2018 begleitet und auch einen Ausblick auf die Veranstaltungen und Aktivitäten in 2019 gegeben.

Mit unserem Ältestenratsmitglied Hans-Dieter Spies habe ich wieder viele Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Besonders gefreut hat mich, Herrn Günter Kraus für 60 und Herrn Kurt Michel für 70-jährige Mitgliedschaft gratulieren zu dürfen.

Den Wanderpokal für besonderes Engagement in der TSG, den uns der Verein Nieder-Erlenbacher Bürger gestiftet hat, erhielten in diesem Jahr unsere Kletterer (stellvertretend Mario Czech, Peter Kreutz und Tim Schmidt), die in über 500 ehrenamtlichen Stunden den Boulderblock komplett aus Eigenmitteln gebaut haben.

Des Weiteren erhielt unser 2. AL Leichtathletik, Herr Willi Hahn, von der Ehren-Vizepräsidentin des Hessischen Leichtathletikverbands, Frau Margret Lehner, die Ehrennadel in Silber für seine Verdienste für die Leichtathletik in der TSG überreicht.

Da der komplette geschäftsführende Vorstand nicht mehr zur Wahl angetreten ist und sich leider keine neuen Kandidaten haben aufstellen lassen, muss in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung versucht werden, die Positionen des 1. und 2. Vorsitzenden sowie des Schatzmeisters neu zu besetzen. Voraussichtlicher Termin ist der 03.05.2019.

Bis dahin bittet der noch im Amt verbleibende geschäftsführende Vorstand alle Mitglieder, sich zu überlegen, ein Amt in der TSG zu übernehmen. Denn wie schon in den TSG-Nachrichten 2018 geschrieben: „Ohne Vorstand, keine TSG“.

Mit freundlichen & sportlichen Grüße

Christoph Kratzer
1. Vorsitzender

Bericht zum Download

31.03.2019 - Frühjahrs-/Sommerbasar

Am 31.03.2019 fand wieder der traditionnelle Frühjahrs-/Sommerbasar der TSG im Bürgerhaus der Saalbau in Nieder-Erlenbach statt. Schon am Tag zuvor ging es mit den Aufbauarbeiten und der Leitung von Kerstin de Schmidt und Sonja Köhler los. Unzählige Kleidungsstücke in alle Größen wurden geprüft, sortiert und auf den richtigen Tischen zum Verkauf gestapelt. Dafür sind viele fleißige Helfer/-innen notwendig, die sich -wie auch beim Herbst/-Winterbasar- immer unglaublich viel Mühe geben, den über die Grenzen von Nieder-Erlenbach hinaus bekannten TSG-Basar auf die Beine zu stellen. Dafür allen vielen herzlichen Dank; auch dem Basar-Team, das sich sonntags um die Ausgabe von Kuchen, Würstchen, Kaffee und Getränken kümmert.

Neben den Anziehsachen gab es auch viele Kinderfahrräder zu verkaufen, die in einem einwandfreien Zustand sind. Außerdem haben viele Kinder wieder gerne die Gelegenheit genutzt, beim Flohmarkt nebenan ihre ausgemusterten Spielsachen zu verkaufen und ihr Taschengeld etwas aufzubessern:

Mit freundlichen & sportlichen Grüße

Christoph Kratzer
1. Vorsitzender

Bericht zum Download

Abteilung Gymnastik/Turnen - Selbstverteidigungskurs

Seit 03/2019 hat die Abteilung Gymnastik/Turnen einen weiteren Kurs Selbstverteidigung für die Jugendlichen ab 10 Jahren im Programm. In zwei Gruppen à 10 Teilnehmer werden die Teilnehmer/ -innen von Robin von Rekowski, einem Polizisten, jeweils montags für 1,5 Stunden trainiert.

Ich habe mir das Training einmal angeschaut und hätte gleich gerne mitgemacht. Aber nachdem ich beim Skifahren im Handgelenk eine Fraktur erlitten habe und derzeit auch nicht richtig klettern kann, habe ich es doch lieber sein gelassen.

Die Jugendlichen hatten auf jeden Fall eine Menge Spaß und besonders schön ist es, dass sowohl Jungen und Mädchen Interesse an der Selbstverteidigung haben und gemainsam mit Robin üben und trainieren.

„Sicher und selbstbewusst mit einfachen aber wirkungsvollen Abwehrtechniken aus dem Polizeialltag“ lautet die Devise. Dafür weiterhin viel Spaß und Erfolg.

Mit freundlichen & sportlichen Grüße

Christoph Kratzer
1. Vorsitzender

Bericht zum Download

16.02.2019 - TSG-Nachmittag

In den TSG-Nachrichten 2018 hatte ich es bereits publik gemacht und so fand der dies-jährige TSG-Nachmittag auch tatsächlich am 16.02.2019 im Vereinsheim unserer Sportanlage „Insel“ statt.

Meiner schriftlichen Einladung sind tatsächlich 52 Mitglieder gefolgt, die ich zusammen mit unserem 2. Vorsitzenden Jörg Wessel und dem Helferteam mit Marion Kratzer, Marianne Lenz und Irene Pfeiffer herz- lich begrüßen durfte.

Bei Kaffee/Tee/Getränken sowie Kuchen und belegten Brötchen habe ich ausführlich -vermutlich wie immer etwas zu lange- über die Aktivitäten der TSG im vergangenen Jahr sowie über die Planungen 2019 informiert. Da mir unser Ältestenratsmitglied Klaus Pförtner zufällig an diesem Tag einen alten TSG-Ordner aus den Jahren 1930-1940 übergab und ich diesen kurz durchblätterte, fand ich einige Parallelen zu heute, über die ich dann sprach. Schon damals wurden Steuern gezahlt, allerdings in Reichsmark, und auch die heutigen GEMA-Gebühren waren schon bekannt. Des Weiteren stellte ich fest, dass auch meine Vorgänger damals schon umfangreichen, oft sehr bürokratischen Schriftverkehr mit den Sportverbänden führten. 

 

Eva-Maria Nungäßer informierte über die sportlichen Aktivitäten der Gruppe „Aktiv bis 100“, von der zahlreiche Mitglieder anwesend waren. Darüber habe ich mich besonders gefreut und hoffe, dass sie auch im nächsten Jahr der Einladung folgen.

Es hat mir/uns großen Spaß gemacht. Bleibt alle gesund & munter und nutzt vor allem das Sportangebot der TSG, soweit es Euch möglich ist.

Mit freundlichen & sportliche Grüßen

Christoph Kratzer    Jörg Wessel     Irene Pfeiffer     Marianne Lenz     Marion Kratzer

1. Vorsitzender        2. Vorsitzender Helferteam       Helferteam          Helferteam

Bericht zum Download

15.01.2019 - Ehrung für Irene Pfeiffer

Beim diesjährigen Neujahrsempfang des Ortsbeirats Nieder-Erlenbach wurde unserem Mitglied Irene Pfeiffer für ihren vorbildlichen und selbstlosen Einsatz im Interesse der Bewohner unseres Stadtteils gedankt.

Seit 40 Jahren wohnt Irene in Nieder-Erlenbach. Bei der TSG hat sie in der Gymnastik-Abteilung angefangen. Später folgte Eltern-Kind-Turnen sowie die Betreuung ihrer Kinder beim Fußball, Tischtennis und Ballett. An vielen Turnieren, Aufführungen sowie Sport- und Turnfesten nimmt sie heute noch gerne teil, ganz zu schweigen von den vielen Arbeitseinsätzen bei den Veranstaltungen der TSG.  

Bekannt ist sie vielen auch aus ihrer 25-jährigen Zeit als Leiterin unserer Geschäftsstelle, wo sie unverändert für die Saalbaureservierungen zuständig ist.

Liebe Irene, auch von meiner Seite sowie von allen Gremien- und Vereinsmitgliedern nochmals Danke für alles und Glückwunsch zu dieser Urkunde.   

 

Mit freundlichen & sportlichen Grüßen

Christoph